Lotte Reimers im Museums-Keller, 1988

Lotte Reimers

1932

in Hamburg geboren

1943–1945

Krankenhaus und Sanatoriumsaufenthalte

1952

Abitur in Bad Gandersheim

1951–1961

Wanderjahre durch Deutschland mit Jakob Wilhelm Hinder, Ausstellung „Moderne Keramik“

1953–1976

Textil-Arbeiten

seit 1957

Fotografie

1961–1975

Mitwirkung bei Aufbau und Führung des „Museums für moderne Keramik“ in Deidesheim an der Weinstraße

seit 1965

Keramik-Arbeiten

1976

Tod von J.W. Hinder und Schließung des Museums

1976

Staatspreis Rheinland-Pfalz

1977

Wieder-Eröffnung und Leitung des „Museums für moderne Keramik“

1985

Arbeits-Stipendium des Kultusministeriums Rheinland-Pfalz

1992

Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz

1993

Übernahme der Museums-Sammlung durch das Land Rheinland-Pfalz

1996

Errichtung der Lotte Reimers-Stiftung zur Förderung der keramischen Kunst

1999

Bundesverdienstkreuz am Bande

2007

Barbarossa-Siegel der Stadt Kaiserslautern

2014

Pfalzpreis des Bezirksverbandes Pfalz für das Lebenswerk

2017

Kunst-Ehrenpreis der Ike und Berthold Roland-Stiftung